Wuerzbach Herbst

 

SPD Ortsverein Niederwürzbach

Ergebnis der Bundestagswahl in Niederwürzbach und Seelbach

Die SPD hat in Niederwürzbach und Seelbach bei den Erststimmen mit 33,2 % klar den ersten Platz belegt. Das Ergebnis bei den Zweitstimmen lag mit 28,2 % sehr deutlich über dem bundesweiten Ergebnis.

Engagierter Wahlkampf vor Ort

Für den SPD Vorsitzenden Harald Pauly sind die genannten Ergebnisse auch Beleg für den engagierten Wahlkampf der SPD vor Ort und die Präsenz unseres Wahlkreiskandidaten Esra Limbacher in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Pauly interpretierte das Ergebnis aus seiner Sicht: „Die Wählerinnen und Wähler von Niederwürzbach und Seelbach hätten viel lieber unseren Wahlkreiskandidaten Esra Limbacher als Abgeordneten in Berlin gesehen, weil er bei den zahlreichen Veranstaltungen, die er hier besuchte, die Menschen vor Ort von seiner Kompetenz auf den Feldern der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik überzeugen konnte“.

Dank an unsere Wählerinnen und Wähler

Das im Vergleich zum Ergebnis auf Bundesebene überdurchschnittlich gute Abschneiden der Würzbacher SPD möchten wir gerne zum Anlass nehmen, uns auf diesem Wege für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen ganz herzlich zu danken.

 

In der folgenden Tabelle sind die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 für Niederwürzbach und Seelbach zu sehen:

 

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des SPD Ortsvereins am 06.04.2017

Dies kann vorweggenommen werden: die Mitgliedversammlung konnte durch den alten und wiedergewählten 1. Vorsitzenden Harald Pauly eröffnet und auch beendet werden. Neben den anwesenden Mitgliedern wurde Stefan Pauluhn, Fraktionsvorsitzender der SPD Saar im Saarländischen Landtag herzlich willkommen geheißen.

Der 1. Vorsitzende Harald Pauly bedankte sich bei Ortsvorsteherin Petra Linz für die in den letzten zwei Jahren geleistete Arbeit. In diesem Kontext berichtete die Ortsvorsteherin über aktuelle Themen wie u. a. den Abriss der alten Würzbachhalle, die energetische Sanierung der Schule am Würzbacher Weiher unter Berücksichtigung eines Umzuges der Nachmittagsbetreuung in die Schule, die Sanierung von Straßen und den Parkplätzen am Weiher bzw. dem Obst- und Gartenbauverein, den Umbau des Sanitärgebäudes am Würzbacher Weiher, Touristische Maßnahmen am Weiher sowie die weitere Mähaktion am Weiher in 2017, die Notwendigkeit der Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges, die Grünflächengestaltung in Niederwürzbach und Seelbach sowie Handlungsbedarfe auf dem Friedhof. Besonders die Problematik der fehlenden Kindergartenplätze und der im Stadtrat anstehende Haushalt 2017/2018 beschäftigten die Kommunalpolitiker aktuell.

Harald Pauly sprach seinen Dank allen Helfern des SPD Ortsvereins für ihre geleistete Unterstützung bei den verschiedensten Projekten in den letzten zwei Jahren aus. Besonders erwähnte er die die Unterstützung beim Landtagswahlkampf, den Sommerfesten sowie den Verteilaktionen an Ostern und dem Muttertag bzw. den Neujahrsempfängen.

Lobende Worte fand er auch für die Teams der fleißigen Hände bei den Projekten Grubenlok, Floriansbrunnen, Bouleplatz und Bänkeaktion, die sich ehrenamtlich zur Verschönerung von Niederwürzbach und Seelbach arbeitend engagiert hätten.

Mit lobenden Worten für alle Vorstands- und SPD-Mitglieder des Ortsvereins übergab er die weitere Sitzungsleitung an Stefan Pauluhn.

Dieser würdigte ganz besonders die enorme Leistung von Harald Pauly als Vorsitzender. Einer, der nicht nur die SPD-Truppe zusammenhält, sondern diese zu Höchstleistungen für Niederwürzbach und Seelbach ansporne und dabei immer als erster an der Baustelle sei und diese erst verlasse, wenn alles zur vollsten Zufriedenheit erledigt sei. Ein Vorbild im Sinne sozialdemokratischen Engagements. Im Zusammenhang mit dem Ergebnis der Landtagswahlen berichtete Stefan Pauluhn, dass das Wahlziel nicht erreicht wurde, die Wähler durch eine eventuell mögliche rot/rote Koalition verunsichert gewesen seien und deutlich gemacht hätten, dass sie diese nicht wollen. In der Folge des Wahlergebnisses stünden jetzt Koalitionsverhandlungen an.

Durch die anwesenden Mitglieder wurde Harald Pauly einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigt. Als seine beiden Stellvertreter wurden Andreas Motsch, Fraktionsvorsitzender im Ortsrat und Michaela Linz, Stadträtin gewählt. Das Amt des Schriftführers wird durch Rainer Klose, Stadtratsmitglied ausgeübt und das Amt der Kassiererin von Ortsrätin Dorothee Klenner. Beisitzer sind Volker Degel, Susanne Harz, Michael Helfen, Gertrud Holzhauser, Birgitt Klicker, Petra Linz, Rudolf Pauly, Margot Veith, Patrick Wagner, Brigitte Waschkies. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden die Delegierten für die Stadtverbands- und Kreiskonferenzen sowie die Landesparteitage der SPD gewählt.

Vorsitzender Harald Pauly schloss die Versammlung mit einem Dank an Stefan Pauluhn. Der SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach werde auch in den kommenden Jahren nicht müde sich für eine Weiterentwicklung Niederwürzbachs und Seelbachs sowohl in den politischen Gremien als auch mit ehrenamtlichem Engagement in Projekten in solidarischer Arbeit gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einbringen.

www.spd-niederwürzbach.de

 

Frau Bürgermeisterin

Annelie Faber-Wegener

Stadt Blieskastel

66440 Blieskastel

20.2.2017

Aufnahme des Tagesordnungspunktes „Zuschüsse Kitas“ in die Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates am 9.März 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

nachfolgenden Antrag bitte ich in die Tagesordung der Stadtratsitzung am 9.3.2017 aufzunehmen:

Beschlussvorschlag

Die Verwaltung berichtet über die Beantragung von Zuschüssen zu Neubau-, Ausbau-, Erweiterungsbau- und Umbaumaßnahmen aus dem saarländischen „Ü3 Sofortprogramm“ und am Bundesprogramm „Kita-Einstieg mit dem zusätzliche Betreuungsplätze in Kitas gefördert werden-,

Begründung

Bereits im Dezember 2016 hat die Verwaltung in einer Antwort auf die Anfrage der SPD-Fraktion mitgeteilt, dass es angesichts der gestiegenen Nachfrage in Blieskasteler Einrichtungen inzwischen zu Wartelisten sowohl im Krippen- als auch (in geringerem Ausmaß) im Kita-Bereich komme.Im Hinblick auf die angespannte Haushaltslage hatten wir gebeten, zur Verbesserung bzw. Erweiterung des Angebotes gezielt die Inanspruchnahme von Fördermöglichkeiten zu prüfen. Über das Ergebnis dieser Prüfung soll in der Sitzung berichtet werden. Soweit für die Antragstellung erforderlich sollten die notwendigen Beschlussvorlagen zur Beratung vorgelegt werden. .

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichem Gruß

Guido Freidinger

SPD-Fraktionsvorsitzender

Im Stadtrat Blieskastel